Lernwerkstatt

In unserer Lernwerkstatt unterstützen wir Schülerinnen und Schüler bei Lernproblemen

Neue Erkenntnisse der Neurobiologen haben uns in unserer Ansicht bestätigt:
In jedem Kind ist sehr viel ungenutztes Potential vorhanden.

Um diese Ressourcen nutzbar zu machen, sind aus unserer Sicht vier Punkte ausschlaggebend.

  • Zunächst ist es wesentlich, die Selbstwirksamkeitserwartung des Kindes zu stärken, d.h. ihm zu einem positiven Selbstbild und Selbstvertrauen zu verhelfen. Dazu setzen wir Methoden aus dem Mentaltraining und der Kinesiologie ein.
  • Außerdem unterscheiden sich Kinder in der Art, wie sie Informationen bevorzugt aufnehmen. Man spricht auch von unterschiedlichen Lerntypen und Strategien. Wir schauen bewusst auf diese Unterschiede und nutzen sie in unserer Arbeit. Besonders bei Lese-/Rechtschreibschwäche und Dyskalkulie setzen wir Methoden des Neuro-Linguistischen Programmierens (NLP) ein, um erfolgreiche Strategien zu implementieren.
  • Den nächsten Punkt verdanken wir ebenfalls neurobiologischen Erkenntnissen. Durch gezielte Körperübungen zur Koordination beider Gehirnhälften lassen sich Lernblockaden lösen und Wahrnehmung und Konzentrationsfähigkeit verbessern. Wir setzen für diese Körperarbeit vorrangig die aus der Kinesiologie entwickelten Methoden der Edukinestetik ein.
  • Den vierten und letzten Punkt, den wir für wichtig für erfolgreiches Lernen halten, ist das Setzen von Zielen. Wenn ich nicht weiß, wohin ich unterwegs bin, werde ich ziellos umherwandern und mich möglicherweise verirren. In unserer auf systemischen Fragetechniken beruhenden Zielearbeit lernen Kinder sich Ziele zu setzen, die motivierend und erreichbar sind und die ihnen helfen, über sich hinaus zu wachsen.

Mehr dazu finden Sie auch in unserem Buch zum Thema Lerncoaching:
  • Ressourcen entdecken - Potential entfalten